2015-wettbewerb-regensburg-vorklinische-medizin 06 430x297

Modell

2015-wettbewerb-regensburg-vorklinische-medizin 01 430x452

Lageplan

2015-wettbewerb-regensburg-vorklinische-medizin 01 430x297

Visualisierung

2015-wettbewerb-regensburg-vorklinische-medizin 03 430x143

Ansicht Ost

2015-wettbewerb-regensburg-vorklinische-medizin 01 430x143

Schnitt Halle

Auslober: Freistaat Bayern I Staatliche Bauamt Regensburg
NF: 11.300 m²
BGF: 25.400 m²
BRI: 110.200 m³
1. Preis Wettbewerb 2015 I Auftrag

Der Neubau des Fachbereichs Vorklinische Medizin an der Universität Regensburg fügt sich anstelle der ehemaligen Biologie in die bestehende Leiterstruktur aus den 70er Jahren ein. Mit seiner zweigeschossigen Bauhöhe übernimmt er den Maßstab der Bestandsgebäude entlang der Grünachse. Jeweils zwei Gebäudeteile bilden eine bauliche Einheit, so dass drei Zentren analog zu den Instituten Anatomie, Physiologie und Biochemie des Fachbereichs entstehen. Über eine zentrale, zweigeschossige Halle sind die Institute miteinander verbunden.

Nördlich der zentralen Halle befindet sich in Nachbarschaft zur Biologie das Institut für Biochemie, südlich sind die Institute für Anatomie und Physiologie angeordnet.
Im Erdgeschoß konzentriert sich der studentische Betrieb mit den Seminar- und Praktikumsräumen, im ruhigeren Obergeschoß sind die Forschungslabore und Büros der Lehrstühle angeordnet. Die Forschungsflächen der Lehrstühle weisen durch ihre Zonierung in Auswerte-, Labor- und Nebenraumbereiche eine hohe Nutzungsflexibilität auf.

zum Projekt