2003-wettbewerb-muenchen-technologiezentrum-m-campus-01-600x415

Modell

2003-wettbewerb-muenchen-technologiezentrum-m-campus-02-600x630

Grundriss EG

2003-wettbewerb-muenchen-technologiezentrum-m-campus-03-600x415

Visualisierung I Halle

2003-wettbewerb-muenchen-technologiezentrum-m-campus-04-600x415

Lageplan

Auslober: Stadtwerke München GmbH
NF: 14.000 m²
BGF: 24.100 m²
BRI: 83.800 m³
Ankauf Wettbewerb 2003

Auf dem ehem. Gaswerksgelände in München-Moosach soll auf ca. 11 ha Fläche ein neuer Technologiestandort entstehen. Gegenstand des Wettbewerbs war die Entwicklung eines städtebaulichen und freiraumplanerischen Konzepts für den künftigen Technologiepark Moosach inklusive der Gebäude- und Freiflächenplanung für das Münchner Technologiezentrum MTZ.

Der Technologiepark mit MTZ und TPM bildet mit dem Innenhof der Stadtwerkzentrale den neuen Campus. Alle Eingänge sind von hier aus repräsentativ zu erreichen und lassen den Campus zu einem kommunikativen Zentrum werden.

TPM: Für die städtebauliche Struktur wurde ein modulares System vorgesehen. Es ist in einzelne Bauabschnitte mit eigenständigen Adressen unterteilbar. Die Gebäude entwickeln sich sukzessive entlang des Campus und ermöglichen nachbarschaftliche Synergien.

MTZ: Für das MTZ als Nukleus des M-Campus wird ein eigenständiger Baukörper mit Signalwirkung entwickelt. Er liegt im Spannungsfeld zwischen SWM und TPM. Seine über mehrere Ebenen offene Gestaltung soll den Benutzern Flexibilität und Kommunikation ermöglichen.