Blick von Osten

UKR01-Regensburg-Bauteil-B4-600x630-02

Atrium

Detail im Atrium

Kunst am Bau

Bauherr: Universitätsbauamt Regensburg
NF: 3.700 m²
BGF: 9.000 m²
BRI: 40.800 m³
Gesamtkosten: 22,7 Mio. €
Planung und Ausführung: 1994-1998
1. Preis Wettbewerb 1990

Funktionen: Dialysestation, Knochenmarktransplantationsstation, nephrologische, onkologische und kardiologische Pflegestationen

Das Universitätsklinikum Regensburg dient der medizinischen Versorgung der Region Nordostbayern. Gleichzeitig steht es der Medizinischen Fakultät der Universität für Forschung und Lehre zur Verfügung. Basierend auf dem Wettbewerbsentwurf von 1990 werden im 3. Bauabschnitt Klinik-, Forschungs- und Lehrgebäude ergänzt.

In der ersten Realisierungsphase entstand das dreigeschossige Klinikgebäude B4. Der winkelförmige Bauteil B4 bildet den südlichen Abschluss des Klinikums. Im Zentrum des Gebäudes befindet sich ein großzügiges Atrium, das auch die Kernzonen mit viel Tageslicht versorgt und zugleich eine optimale Orientierung auf den verschiedenen Ebenen gewährleistet. Um das Atrium sind eine Dialysestation und eine Knochenmarktransplantationseinheit sowie nephrologische, onkologische und kardiologische Pflegestation angesiedelt.

 In der zweiten Realisierungsphase wurden die Lehr- und Forschungsbauten D4, D3 und A2 realisiert. Der Bau der Kinderklinik KUNO bildet den Abschluss der Klinikerweiterung.