WZC01 Wuerzburg C3 BA1 02 430x297

Lageplan

WZC01 Wuerzburg C3 BA1 05 neu 430x297

Ansicht Süd

WZC01 Wuerzburg C3 BA1 04 neu 430x297

Ansicht Ost

WZC01 Wuerzburg C3 BA1 03 neu 430x297

Ansicht Nord

Bauherr: Staatliches Bauamt Würzburg
NUF: 3.500 m²
BGF: 7.900 m²
BRI: 37.400 m³
Gesamtkosten: 41,6 Mio. €
Planung und Ausführung: 2018-2024
VgV-Verfahren 2018

Funktionen: Praktikumsgebäude mit chemischen Laboren

Der Neubau des 1. Bauabschnitts des Zentralbaus Chemie ist als dreigeschossiger, rechteckiger Baukörper mit zurückversetzter Dachzentrale, sowie einem Untergeschoss geplant. Nach Westen ist eine Anbindung an den Zentralbau mit Realisierung des 2. Bauabschnitts vorgesehen, über diesen dann später auch die Haupterschließung erfolgt.

Die Hauptnutzung des BA1 besteht aus Praktikumslaboren mit den zugehörigen Service- und Lagerflächen. Die Praktika sind als Großraumlabore mit hoher Nutzungsflexibilität geplant. Die Ebenen Erdgeschoss bis 2. Obergeschoss wurden nach dem gleichen Grundprinzip aufgebaut. Nach Norden gibt es einen großen, zweigeteilten Praktikumsbereich mit vorgelagerter Servicezone, der nach Osten und Westen direkt über eine angrenzende Schachtzone versorgt und durch diese begrenzt wird. Im Osten sind jeweils die zugehörigen Lagerflächen, sowie Büro- und Besprechungsräume angeordnet. Vom Foyer im Westen zieht sich ein Flur durch das Gebäude von dem die Praktika erschlossen werden. Südlich dieser Haupterschließung sind die beiden notwendigen Treppenhäuser und die Umkleidespinde für Studierende angeordnet.